Mannheim

Markt

Innenstadtsanierung nachhaltig gemacht.

Zukunftsfähige
Innenstadt Mannheim

Mit der Neugestaltung der überregional bekannten Einkaufsstraße Planken geht die Stadt Mannheim einen neuen Weg in Richtung nachhaltige Stadtentwicklung.

Mannheim ohne Planken ist nicht vorstellbar. Die Rhein-Neckar-Metropole ist überregional bekannt für die Promenade mit dem ungewöhnlichen Namen. Dabei sind die Planken mehr als eine Shopping-Meile. Als Ort für Begegnung wurden sie konzipiert und sollen nun im Sinne einer nachhaltigen Baukultur für die kommenden Jahrzehnte fit gemacht.

Im Wesentlichen geht es darum, die notwendige Infrastruktur in den Planken zu sanieren: Gleise sowie die Energie- und Wasserleitungen werden verlegt oder erneuert. Im Zuge der Neugestaltung wird die Ausstattung der Planken modernisiert, denn an Pflaster und Mobiliar sind die Jahrzehnte nicht spurlos vorbeigegangen. Dazu gehören unter anderem neue Straßenbeläge, eine energieeffiziente Beleuchtung sowie neue Bänke und Abfallbehälter.

Die Stadt Mannheim hat sich für ein nachhaltiges Konzept in ihrer Stadtentwicklung entschieden. Um eine zukunftsfähige Gesellschaft zu fördern, setzt die Stadt auf einen ganzheitlichen, wirkungsorientierten Ansatz mit einem neuartigen direkten Format der Bürgerbeteiligung. Dafür wurde sie am 21. November 2013 als nachhaltigste Stadt in der Kategorie „Governance & Verwaltung“ mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

„Städte sind Schrittmacher für die Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien, denn die Zukunft mit ihren Chancen und Risiken beginnt in der Vielfalt der urbanen Räume”, sagt Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz. “Wir begegnen den hieraus entstehenden Aufgaben zur nachhaltigen Gestaltung unserer Stadt auch, indem wir die Mannheimerinnen und Mannheimer einbeziehen und in ihrem Engagement für ihre Stadt unterstützen. Die Auszeichnung bestärkt uns darin, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und unsere Visionen gemeinsam mit der Stadtgesellschaft in Mannheim zu realisieren.“

Im Umbau der Planken werden nun Aspekte einer funktionalen und nachhaltigen Stadtgestaltung umgesetzt. Das Ziel der Neugestaltung ist die Steigerung der Aufenthaltsqualität für Bürger, Besucher und Touristen sowie die Verbesserung der Attraktivität Mannheims als Einkaufsstadt ganz im Sinne eines Ortes der Begegnung. Die Aufwertung wirkt einer Ausdünnung der Innenstadt entgegen und verhindert den Auszug der Geschäfte auf die grüne Wiese. Für das Projekt mit einer Umbauzeit von zwei Jahren investiert die Stadtverwaltung rund 29 Millionen Euro.

Ein harmonisches, ansprechendes und sauberes Stadtbild stärkt die Bedeutung der Mannheimer Innenstadt als Wirtschafts-, Wohn- und Aufenthaltsraum. Als Oberflächenbelag wurde ein heller Betonstein gewählt, der durch seine geschliffene und beschichtete Oberfläche dauerhaft pflegeleicht ist. Oberflächen mit Beschichtung erleichtern die Reinigung der Betonsteinprodukte und steigern, gerade bei stark frequentierten Orten wie den Planken, die Aufenthaltsqualität. Durch die klimaneutrale Produktion der Betonsteine wird etwa ein Drittel der Emissionen verursacht, verglichen mit einem Naturstein aus Asien.

Mannheim zeigt, wie nachhaltiges Planen und Bauen die Ansprüche an Aufenthaltsqualität und Reinigungsfreundlichkeit mit Ressourceneffizienz und Umweltschutz verbinden kann.