Forum Anwendungstechnik

Markt

Produktwahl und fachgerechter Einbau entscheiden
über die Qualität eines Bauprojekts.

Aus der Praxis
Für die Praxis

Qualitätssicherung liegt uns am Herzen. Der fachgerechte Einbau von unseren Produkten ist entscheidend, um lange ein qualitativ hochwertiges Bauprodukt zu genießen. Im Forum Anwendungstechnik geben wir unser Wissen weiter und bieten in Deutschlands Branchentreff für den GaLaBau Raum für wertvollen Austausch.

In den vergangenen 30 Jahren hat sich das Produkt Betonstein entsprechend den Anforderungen stark gewandelt. Wo früher beispielsweise ein einfacher Standardstein im Verkehrswegebau verwendet wurde, hat die Erfahrung in der Branche gezeigt, dass ein robusteres Produkt gefordert ist, um dem erhöhten Verkehrsaufkommen mit schwereren Fahrzeugen standzuhalten.

“Für ein dementsprechend dauerhaftes Ergebnis ist es unerlässlich, einen qualitativ hochwertigen Einbau zu gewährleisten”, sagt Uwe Sehrt. Uwe Sehrt ist Techniker und Fachingenieur für Pflasterbau und leitet gemeinsam mit Verkaufsleiter Jochen Lindenstruth das Forum Anwendungstechnik. Genau aus diesem Grund hat Rinn das Forum Anwendungstechnik ins Leben gerufen. Ein Team von Rinn Spezialisten teilt sein Know-how über Produkte, ihre Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten sowie die Verarbeitungstechniken. Die Seminarteilnehmer erfahren, wie die Produkte optimal und fachgerecht verarbeitet werden und was zu beachten ist, um eine lange Nutzungsdauer gewährleisten zu können.

Im Bereich öffentlicher Bauobjekte hat die Branche viele Erfahrungen aus Bauschäden gesammelt. Daraus sind in den letzten Jahren wichtige neue Vorschriften entstanden. Dieses Know-how und Erfahrungen möchten wir gerne im Dialog mit Architekten, Verarbeitern und Bauherren weiterentwickeln.

In der Zusammenarbeit mit unseren Kunden im Bereich der privaten Hausgärten  unterstützen wir Verarbeiter und GaLaBauer darin, ihre Mitarbeiter weiterzubilden und teilen unsere Erfahrungen von den Baustellen.

In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Anzahl der Seminare stetig gesteigert. Diese finden vor allem in der kalten Jahreszeit statt, dann haben die GaLaBau-Betriebe witterungsbedingt weniger Aufträge und Zeit für Weiterbildung.  Im Winter 2015/2016 begann Rinn mit drei Themen und baute das Angebot im Folgejahr mit fünf weiteren Seminaren  auf acht grundlegende Fachthemen rund um Pflaster, Platten und Mauern aus. Neben dem fachgerechten Einbau von Stufen und Fertigteilen in Maßanfertigung, stößt das Thema "Nachhaltig Wirtschaften" im GaLaBau ebenso auf reges Interesse. “Da wir bei Rinn der Nachhaltigkeit verschrieben sind, ist es nur konsequent, mit unseren Kunden an den Möglichkeiten und Chancen von Nachhaltigkeit im GaLaBau zu arbeiten”, erklärt Jochen Lindenstruth.

Seit 2016 registrieren wir vermehrt ein positives Feedback in Form von weniger Beanstandungen bei einzelnen Bauweisen. “Das ist ein richtiger Erfolg”, freut sich Uwe Sehrt, dessen Team stets in engem Kontakt mit dem Kundenservice steht. Gleichzeitig wird für Bauausführende, Auftraggeber und Experten eine Möglichkeit geschaffen, sich auch untereinander fachlich auszutauschen. Genau diese Mischung stößt auf starke Resonanz bei den Teilnehmenden, so dass in den nächsten Jahren die Themenvielfalt weiter wachsen wird.