Werte sind unser Kompass.
Unsere Ziele sind der Weg.

Die Veröffentlichung unserer Ziele gehört zum Selbstverständnis einer transparenten und nachhaltigen Unternehmensstrategie. Unsere Stakeholder sollen wissen, welche Schritte wir in den kommenden Jahren gehen wollen und uns an deren Erreichung messen können. Mit der Veröffentlichung unserer Ziele setzen wir einen Benchmark in der Branche.

In dem vorliegenden Nachhaltigkeitsbericht haben wir - dem Bericht von 2014 folgend - die Ziele nach den vier Säulen des Strategiehauses Markt, Umwelt, Mitarbeiter und Lieferkette sowie den dazugehörigen Handlungsfeldern strukturiert. Mit der Zusammenfassung von Einzelzielen folgen wir den wertvollen Feedbacks und Empfehlungen,

Herausforderung Ziel Strategie Kennzahl Status 2014 Ziel 2015/2016 Status 2015/2016 Ziel 2018 Ziel 2020
Nachhaltige Baukultur
Positive Entwicklung der Lebensqualität
in den Städten
Sensibilisierung und Verbreitung des Themas für alle
relevanten Stakeholder
Kooperativer Partner sein &
aktiv kommunizieren
Besucherzahlen auf Forumveranstaltungen
Ausbau des Stakeholder-Dialogs mit Geschäftskunden 11 Veranstaltungstage
2.200 Teilnehmer
10 Veranstaltugnstage
1.700 Teilnehmer
10 Veranstaltungstage
2.000 Teilnehmer
12 Veranstaltungstage
2.500 Teilnehmer
Sensibilisierung und Workshop wärend der Rinn-Forumstage zum Thema Nachhaltigkeit Information und Sensibilisierung für Nachhaltigkeit im GaLaBau Nachhaltigkeit als kontinuierlicher Bestandteil der Forumstage Nachhaltigkeit als kontinuierlicher Bestandteil der Forumstage Nachhaltigkeit als kontinuierlicher Bestandteil der Forumstage
Ausbau des Stakeholder-Dialog mit Architekten und öffentlichen Investoren 5 Hauptveranstaltungen Forumstadt 5 Hauptveranstaltungen Forumstadt mit Schwerpunkt Praxis vor Ort und Bsp. umgesetzter Nachhaltigkeit in Kommunen 6 Hauptveranstaltungen Forumstadt mit Schwerpunkt Praxis vor Ort und Bsp. umgesetzter Nachhaltigkeit in Kommunen 7 Hauptveranstaltungen Forumstadt mit Schwerpunkt Praxis vor Ort und Bsp. umgesetzter Nachhaltigkeit in Kommunen
Mitglied in relevanten Vereinigungen Mitgliedschaften und aktiver Dialog mit relevanten Stakeholdern Aktive Mitgliedschaft in zahlreichen Verbänden der grünen Branche Aktive Mitgliedschaft in zahlreichen Verbänden der grünen Branche Aktive Mitgliedschaft in zahlreichen Verbänden der grünen Branche Aktive Mitgliedschaft in zahlreichen Verbänden der grünen Branche Aktive Mitgliedschaft in zahlreichen Verbänden der grünen Branche
Lange Nutzungsdauer Langlebiges Produkt mit > 50 Jahren Nutzungszeit Exzellente Produktqualität Anzahl von Schäden nach 20/30 Jahren Nutzung und Entwicklung von Qualitätsversprechen 30 Jahre Garantie auf rinnit 20 Jahre Garantie auf RSF5 Entwicklung weiterer Qualitätssicherungsmaßnahmen und Qualitätsversprechen Gleichmäßiges Farbspiel und garantierte Lieferung ohne Kalkausblühungen bei color-Pflaster Entwicklung weiterer Qualitätssicherungsmaßnahmen und Qualitätsversprechen Entwicklung weiterer Qualitätssicherungsmaßnahmen und Qualitätsversprechen
Fachgerechter Einbau Unterstützung in der Entwicklung von exzellenter Verarbeitungsqualität durch Fachschulungen im Forum Anwendungstechnik Schulungstage und Teilnehmerzahlen Aufbau Forum für Anwendungstechnik und Entwicklung eines Seminarprogramms Erste Seminarveranstaltungen anbieten 8 Seminarthemen 13 Tage
297 Teilnehmende
Entwicklung neuer Seminarthemen Entwicklung neuer Seminarthemen
Kundenzufriedenheit und Kundenbeziehung
Gemeinsame Entwicklung der Nachkette Langfristige und vertrauensvolle
Zusammenarbeit
Rinn Forum mit aktuellen Themen im GaLaBau Anzahl Teilnehmer der Forumstage Rinn Forum mit aktuellen Themen Rinn Forum mit aktuellen Themen Rinn Forum mit aktuellen Themen Rinn Forum mit aktuellen Themen Rinn Forum mit aktuellen Themen
Nachhaltige Baustoffe und Kreislaufwirtschaft
Nachhaltiges Bauen Nachfrage nach Produkten mit nachhaltigen Zusatzfunktionen stärken Vermarktung von Produkten mit
nachhaltigen Zusatzfunktionen
Anteil Produkte mit nachhaltigen Zusatzfunktionen am Gesamtumsatz 24% steigern 27% 30% 35%
Ressourcenknappheit Geschlossene Materialkreisläufe für Betonsteine entwickeln Produkte mit RC Anteil entwickeln und Rücknahmesysteme aufbauen Anteil Produkte mit RC Anteil am Gesamtumsatz 0% starten 1% 5% 20%
Maximaler Recyclinganteil in einem Betonstein 5% Recyclinganteil im Hinterbeton Erster Betonstein mit 50% Recyclingsplitt Erster Betonstein mit 40% Recyclingsplitt Betonstein mit >50 % Recyclingsplitt
Erste Pilotprojekte Rücknahme gebrauchten Pflasters
Betonstein mit 80% RC Anteil
Klimawandel Klimaneutrale Wirtschaft Energieeffizienz
Erneuerbare Energien fördern
CO₂- neutrale Produkte
Klimaneutralität Rohstoffanlieferung und
Produktion
Rohstoffanlieferung Produktion
Produktauslieferung
Rohstoffanlieferung Produktion
Produktauslieferung
Rohstoffanlieferung Produktion
Produktauslieferung
CO₂-neutrales Produkt (Cradle to Customer)
Versiegelung von Bodenflächen Anteil an verkauften Hydropor Produkten vergrößern mehr Produkte für die Entsiegelung von Oberflächen entwickeln und das Interesse für den Einsatz von Ökobelägen stärken Anteil Hydropor Produkte am Pflasterumsatz im relevanten Marktsegment Keine Veröffentlichung Keine Veröffentlichung Keine Veröffentlichung Keine Veröffentlichung Keine Veröffentlichung
Urban Heat Island Effect (Wärmeinseleffekt) reduzieren Pflegeleichte helle Bodenbeläge für die Kommunen attraktiver machen und Vorteile aufzeigen Transparenz schaffen für die Höhe der Lebenszykluskosten in anspruchsvollen Innenstadtgestaltungen Anteil heller und reinigungsfreundlicher Beläge keine Veröffentlichung keine Veröffentlichung keine Veröffentlichung keine Veröffentlichung keine Veröffentlichung
Inklusion Das Bewusstsein für den Einsatz von Produkten für Barrierefreiheit entwickeln Produktsortiment für öffentlichen Bereich Anteil Produkte für Barrierefreiheit

Weiterführende Infos